Wir müssen in der Schweiz heute darüber nachdenken, wie wir morgen in Würde alt werden können.

Impulspapier 2

Überlegungen zu einem Modell für die Abklärung und für die Festlegung des Betreuungsbedarfs

Politik

Rückblick Sommersession 2022

Die Sommersession 2022 ist zu Ende und wir haben unsere Politlandschaft aktualisiert.

Medienecho

Beiträge in der NZZ und in der Zeitschrift «Schweizer Gemeinde»

Die Studie über die Kosten und Finanzierung guter Betreuung im Alter sorgt weiterhin für Schlagzeilen.

Interview

«Die Städte sind am nächsten bei den Menschen»

Städte sind in der Alterspolitik wichtige Akteure. Nun hat der Städteverband in einem Positionspapier zu Betreuung vier Handlungsfelder definiert, um älteren Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Interview

Finanzierung der Betreuung wie bei der Kita?

Am 9. Mai 2022 hat die Paul Schiller Stiftung gemeinsam mit der Stadt St.Gallen das zweite Stadtgespräch durchgeführt. Dabei stellte Stadträtin Dr. Sonja Lüthi, Direktorin Soziales und Sicherheit, Verbesserungspotential fest, zeigte sich aber auch dankbar für die breite Palette an motivierten Akteuren.

Dossier

Ergänzungsleistungen für betreutes Wohnen

Publikationen

Studie «Gute Betreuung im Alter – Kosten und Finanzierung»

In der Schweiz sind 620’000 ältere Menschen auf Betreuung angewiesen, doch nicht alle können sich diese leisten. Und es werden immer mehr. Nun zeigt eine von der Paul Schiller Stiftung herausgegebene Studie, was gute Betreuung für alle Betagten kostet und wie diese beispielsweise mit einem Betreuungsgeld für Betreuungszeit finanziert werden soll. In ihrem Bericht ordnet die Stiftung die Studienresultate fachlich und politisch ein.

Aktuelles

weitere Beiträge

Themenbeiträge und Studien