Wir müssen in der Schweiz heute darüber nachdenken, wie wir morgen in Würde alt werden können.

Politik

Ständerat beschliesst Impulsprogramm zur Prävention von Gewalt im Alter

Der Ständerat hat am 27. Februar 2024 die Motion 21.3715 «Impulsprogramm zur Prävention von Gewalt im Alter mit Fokus auf Betreuung» mit 21 zu 19 Stimmen angenommen. Davor hat bereits der Nationalrat der Motion mit grossem Mehr zugestimmt.

Impulspapier 2

Modell für die Abklärung und Festlegung des Betreuungsbedarfs – neu mit konkreten Eckwerten

Die Kosten- und Finanzierungsstudie hat aufgezeigt, wie sich gute Betreuung für alle ältere Menschen realisieren lässt. Für eine flächendeckende Betreuung muss die Abklärung weiterentwickelt und schweizweit vereinheitlicht werden. Mit dem Impulspapier 2 «Abklärung» von 2022 lieferten wir erste Überlegungen zu den Rahmenbedingungen und zeigten auf, wie die Abklärung für Betreuung im Alter künftig durchgeführt werden. Nun konkretisieren wir diese grundsätzliche Auslegeordnung: In einem zusätzlichen Papier formulieren wir handlungsleitende Prinzipien und benennen wichtige Eckwerte eines Abklärungsinstruments.

Impulspapier 3

Das Potenzial Sozialer Berufe für die Betreuung im Alter

Wie und mit welchem Personal kann gute Betreuung im Alter realisiert werden? Im neusten Impulspapier verdeutlichen wir in sieben Handlungsimpulsen wie die Kompetenzen von Fachkräften aus Sozialen Berufen für ältere Menschen besser genutzt werden können. Und wir zeigen mit Materialien konkrete Umsetzungsmöglichkeiten in den sechs Handlungsfeldern guter Betreuung.

Ältere Menschen mit Migrationshintergrund ganzheitlich unterstützen

Mit dem Projekt «Alter und Migration Schweiz» verbessert HEKS die Lebensbedingungen von jährlich circa 2’100 älteren Menschen mit Migrationshintergrund. Vielfältige Aktivitäten stärken die Gesundheit und fördern das psychosoziale Wohlbefinden.

«Heute ist es für Institutionen eine Kunst, systemische Betreuung zu finanzieren.»

Betreuung hat neben der Pflege im Alterszentrum Wengistein eine grosse Bedeutung. Sie wird als verstärkte «Hin- und Zuwendung zu individuellen psychosozialen Bedürfnissen» verstanden.

Aktuelles

weitere Beiträge

Themenbeiträge und Studien