Vom hohen Wert der Fachkompetenz der Abklärungspersonen

Die Stadt Luzern bietet unter dem Titel «Gutscheine für selbstbestimmtes Wohnen» finanzielle Unterstützung für Betreuungsleistungen zu Hause. Ob, wie viel und wofür ein jemand solche Gutscheine erhält, wird im Rahmen eines Gesprächs zwischen der Fachperson der Fachstelle Alter und dem älteren Menschen entschieden. Die Stadt Luzern verzichtet dabei bewusst auf ausführliche Fragebogen und Leistungskategorien. Sie setzt damit auf ein zentrales Element einer guten Abklärung: das Wissen und Know-how der Mitarbeitenden bzw. die Fach- und Methodenkompetenz der Abklärenden.

Ein Gespräch auf Augenhöhe, unbürokratische Entscheide und eine rasche, ja wo nötig sogar sofortige Umsetzung – das ist der Stadt Luzern wichtig, wenn sie über Gutscheine für selbstbestimmtes Wohnen entscheidet. Sie stattet ihre Mitarbeitenden deshalb der Fachstelle Alter mit einem entsprechenden Entscheidungsspielraum aus: Sie können basierend auf einem Gespräch eigenständig kleinere Kostengutsprachen bestimmen. Es gibt keinen formellen Antrag und keinen entsprechenden administrativen Prozess. Die Abklärung der finanziellen Verhältnisse erfolgt nur bei grösseren Beträgen. Im Rahmen der Fallführung werden die Gespräche und Entscheide schriftlich festgehalten und sind so transparent und nachvollziehbar.

Luzern setzt nicht auf komplizierte Prozesse oder ausführliche Instrumente, sondern auf die die Fachlichkeit ihrer Mitarbeitenden. Es wird sichergestellt, dass diese durch ihre Aus- und Weiterbildung sowie Berufserfahrung in der Lage sind, anhand der Gespräche den Bedarf herauszuarbeiten und dem älteren Menschen Optionen für Unterstützungsleistungen aufzuzeigen.

Die Stadt Luzern mit dieser unbürokratischen Umsetzung Pionierin. Ein spannendes Modell – konträr zur heutigen Tendenz, Betreuungsbedarf in stark strukturierten Prozessen und mit kategorisierenden Instrumenten zu bestimmen. Dieses Vorgehensweise entspricht auch Impuls zur Abklärung für gute Betreuung im Alter hin, der Kompetenz der Abzuklärenden und damit einer professionellen Beratung sowie Systemkenntnissen eine grosse Bedeutung zukommen zu lassen.

«Die fachlich fundierte aber gleichzeitig direkte und unbürokratische Vergabe der Gutscheine durch die Mitarbeiterinnen ist effektiv, effizient und eine niederschwellige Möglichkeit, Hilfe und Unterstützung so schnell wie möglich zu gewähren.»
Sozialdirektion der Stadt Luzern (2022, S. 36)