Dossier

Ergänzungsleistungen für betreutes Wohnen

Mit der Bearbeitung der Motion «betreutes Wohnen 19.3716 Ergänzungsleistungen für betreutes Wohnen» legiferiert das Parlament der Bund erstmalig zu Betreuung im Alter. Es ist deshalb aus Sicht einer guten Betreuung im Sinne des «Wegweiser für gute Betreuung» zentral, dass Betreuung in dieser Vorlage umfassend und ganzheitlich betrachtet wird. Ebenso wichtig ist, dass den Tatsachen der Praxis und den Bedürfnissen der alten Menschen Rechnung getragen wird. Die Paul Schiller Stiftung verfolgt deshalb diese Arbeiten aktiv.

Die Motion fordert «die Finanzierung von betreutem Wohnen über Ergänzungsleistungen zur AHV» sicherzustellen, «so dass Heimeintritte für betagte Menschen verzögert oder vermieden werden können.»